Studiengänge: Architektur

Beim Architekturstudium geht es vor allem um die praxisnahe Ausbildung von Architekten. Zunächst erlernt man die theoretische Planung von Gebäuden in den Bereichen Hochbau, Städtebau und Innenraum. Später geht es darum, die eigenen Projekte detailliert zu planen, damit diese auch tatsächlich umgesetzt werden können. Das Studium der Architektur ist zwar sehr faszinierend, jedoch auch anspruchsvoll. Es verlangt von den Studierenden vollen Einsatz und auch eine gewisse Leidenschaft für das Fach. Innerhalb der Architektur gibt es sehr unterschiedliche Teilgebiete. Das Studium biete daher die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Aspekten der Architektur zu befassen, damit man sich später auf einige Bereiche spezialisieren kann.
Kurzbeschreibung:
Die Architektur beschäftigt sich mit der Planung, dem Entwerfen und der Gestaltung von allen möglichen Bauwerken. Sie wirkt sich nicht nur auf das Aussehen von einzelnen Gebäuden, sondern auch auf das Erscheinungsbild ganzer Städte aus. Die Architektur wird von sehr vielen Faktoren beeinflusst, etwa durch klimatische oder wirtschaftliche Bedingungen. Auch der religiöse oder politische Hintergrund einer Region kann großen Einfluss auf das Aussehen von Städten und einzelnen Bauwerken haben. Forschungsergebnisse zeigen, dass die Architektur einen großen Einfluss auf die Psyche und das Verhalten von Menschen haben kann, sie beeinflusst das menschliche Leben also ebenso stark wie die Bereiche Medien, Kunst oder Musik.
Voraussetzung:

  • Räumliches Denken
  • Interesse an Architekturgeschichte und physikalischen Grundlagen
  • künstlerisches Gestaltungsgeschick
  • Kreativität

mögliche Berufe (m/w):

  • Architekt
  • Stadtplaner
  • Bauingenieur
  • Gutachter

persönliche Erfahrung eines Studenten:

„Das Architekturstudium ist sehr anspruchsvoll. Es ist durch viele lange Lernphasen geprägt. Wer kein räumliches Vorstellungsverständnis besitzt, ist hier fehl am Platz. In diesem Studium wird eigenständiges Lernen vorausgesetzt.“
Anonym
NC* (Wintersemester 2015):
1,9 – 3,5
* Numerus Clausus ist an den Universitäten und den einzelnen Semestern unterschiedlich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*